Aktuelles


Qualität erneut offiziell bestätigt:
ISO-Zertifizierung 9001:2015 für unsere Praxis!

Wir freuen uns über die Erneuerung der ISO-Zertifizierung unserer Praxis! Die Technische Überwachungsgemeinschaft (TÜg) hat unsere Praxis geprüft und unser ISO-Zertifikat von der bisherigen ISO 9001:2008 auf die aktuell gültige ISO 9001:2015 erweitert!

Die ISO-Zertifizierung…

  • bestätigt, dass wir nach höchsten Qualitätsstandards arbeiten
  • gilt für das „Gesamtes Spektrum der Zahnmedizin“
  • wird jährlich durch die TÜg nach strengen Richtlinien kontrolliert
  • ist ein freiwilliger Schritt, mit dem wir deutlich über das gesetzlich vorgeschriebene Qualitätsmanagement hinausgehen

Liebe Patienten, wir sind seit 2010 ISO-zertifiziert. Wir haben diese strikten Qualitätsstandards eingeführt, damit wir Ihnen höchste Qualität und Sicherheit bieten können. Daher lassen wir unsere Praxis auch regelmäßig durch die TÜg überprüfen. Unsere ISO-Zertifizierung bestätigt, dass die Prozesse und Behandlungsschritte in unserer Praxis optimal und transparent ablaufen. Als Ergebnis genießen Sie zum Beispiel geringe Wartezeiten, kurze Behandlungszeiträume und eine garantiert sichere Herstellung unseres Zahnersatzes. Unser Risikomanagement erfasst mögliche Komplikationen bei Behandlungen schon im Vorfeld, sodass wir Ihnen einen risikoarmen Behandlungsprozess zusichern können. Wir werden darüber hinaus durch unsere QM-Beauftragte betreut, die uns schult und begleitet. Sie sehen: wir tun alles, damit Sie mit uns und unserer Arbeit zufrieden sind.

Wenn Sie mehr über die ISO-Zertifizierung von Dr. Z erfahren möchten, klicken Sie bitte hier.


Fortbildung „Ästhetische Frontzahnfüllungen“ für Zahnärztin Nina Hesse

Am 13. Mai veranstaltete die Dr. Z Akademie das nächste Fortbildungsseminar: Moderne Füllungstherapien mit Kompositen. Auch unsere zahnärztliche Kollegin Nina Hesse nahm an diesem Intensivseminar teil.

Komposite sind plastische Füllungsmaterialien für Zähne. Sie werden vor allem für Füllungen im Frontzahnbereich verwendet, aber auch zur Befestigung von Kronen, Wurzelstiften und Keramikrestaurationen. Komposite liefern ein sehr ästhetisches Ergebnis, da sie in verschiedenen Farbnuancen hergestellt werden und der Patient den Farbton auswählen kann, der am besten zu den vorhandenen Zähnen passt. Nach erfolgreichem Einsetzen ist somit kaum ein Unterschied zwischen den künstlichen und den natürlichen Zähnen zu sehen.

Die Fortbildung umfasste sowohl die Vermittlung von theoretischem Wissen als auch viele praktische Hinweise durch Referent Prof. Dr. Claus-Peter Ernst, Zahnarzt, langjähriger Dozent an der Universitätsklinik Mainz und Gründungsmitglied der Praxisklinik Mediplus Mainz. Anschließend hatten die Zahnärzte die Möglichkeit, sich zu ihren Erfahrungen mit Kompositen auch persönlich auszutauschen.

Ein interessanter, spannender und toller Tag unter Kollegen der Dr. Z Gemeinschaft.


Zahnärztin Nina Hesse absolviert Fortbildung im „All-on-4“ – Konzept

Am 04. Februar hat unsere Zahnärztin Nina Hesse an der Fortbildung der Dr. Z Akademie „All on 4 – Feste Zähne an einem Tag“ teilgenommen. Das „All-on-4“ – Konzept ist eine moderne Methode der Implantation und ermöglicht, künstliche Zähne für den gesamten Ober- oder Unterkiefer auf nur vier Implantaten zu befestigen. In der Regel können Patienten sogar am gleichen Tag die Praxis mit ihren neuen Zähnen verlassen, da die Einheilzeit verkürzt ist. Neben dem theoretischen Wissen umfasste die Fortbildung auch eine Live-OP, die auf Bildschirmen in den Seminarraum übertragen wurde. So konnten die Teilnehmer beobachten, wie eine Patientin erfolgreich operiert wurde. Ein spannender Tag, der mit einem Zertifikat und 10 Fortbildungspunkten von der Zahnärztekammer bestätigt wurde.

Im theoretischen Teil der Fortbildung, bei dem es unter anderem um die chirurgische Indikation, das chirurgische Vorgehen, die prothetische sowie labortechnische Umsetzung geht, frischen die Zahnärzte ihre Fachkenntnisse auf.

Während der Live-OP verfolgten alle Zahnärzte die Operation gespannt über Bildschirme: vorne im Seminarraum wurde die Großansicht aus dem OP übertragen, rechts und links zeigten weitere Bildschirme Details der Operation.

Nach der erfolgreichen Operation gab es eine detaillierte Nachbesprechung und Auswertung mit den Zahnärzten.