Krankenkassen erhöhen Beiträge

Laut einer Studie von Stiftung Warentest, haben zum Jahresbeginn 18 gesetzliche Krankenkassen ihre Beiträge für individuelle Zusatzleistungen erhöht, zum Beispiel die AOK Rheinland/Hamburg, die Barmer, die DAK und die KKH. Die meisten Krankenkassen behalten den Trend zu stabilen Beiträgen im neuen Jahr allerdings bei; lediglich zwei Krankenkassen senken ihre Beiträge und versprechen gleichbleibende Leistungen.

Von den Beitragserhöhungen, die bis zu 0,66 Prozentpunkte betragen, sind hunderttausende Versicherte in Deutschland betroffen. Was genau wird erhöht? Neben dem festgelegten allgemeinen Beitragssatz von 14,6 Prozent haben die Krankenkassen Spielraum bei den Preisen für Zusatzleistungen.

Ein Rechenbeispiel:

Bei einem monatlichen Bruttoeinkommen von etwa 3.000 Euro macht der Unterschied bei den Zusatzbeiträgen von 1,5 Prozent (bei einer teuren Kasse) zu 0,5 Prozent (bei einer günstigen Kasse) immerhin 180 Euro jährlich aus.

Ein Wechsel der Krankenkasse sollte jedoch gut bedacht werden, denn nicht allein die Höhe des Zusatzbeitrags ist für den Geldbeutel ausschlaggebend. Der Versicherte sollte auch immer auf das Angebot seiner Krankenkasse hinsichtlich verschiedener Zusatzleistungen schauen, die sie ihm über die gesetzlich vorgeschriebene Grundversorgung hinaus anbietet.

Laut Stiftung Warentest können Versicherte unter dem Strich “auch sparen, wenn die Kasse gewünschte Extraleistungen übernimmt – etwa Zuschüsse für eine ärztlich verordnete Osteopathie oder die professionelle Zahnreinigung”. Zahle die eigene Kasse “nichts oder nur wenig bei den gewünschten Extras”, könne ein Wechsel ratsam sein.

 

Wenn auch Sie, liebe Patienten, von den Beitragssteigerungen betroffen sind, aber ein Krankenkassenwechsel für Sie nicht in Frage kommt, haben wir gute Neuigkeiten:

Das Dr. Z Konzept bietet Ihnen auch im Jahr 2020 die Vorteile:

  • Zahnersatz ohne Zuzahlung (für jede gesetzliche Regelversorgung)
  • Privatleistungen zum fairen Preis (z.B. eine Professionelle Zahnreinigung für ab 55,- Euro / Abrechnung nach Gebührenordnung für Zahnärzte)

 

Sie können also auch bei der Wahl des richtigen Zahnarztes schon kräftig sparen.

Lassen Sie sich jetzt persönlich in unsere Praxis beraten, wir freuen uns auf Sie.

Ihr Dr. Z Team