Fortbildung „Diagnostik der präklinischen Periimplantitis“

…und zwar fand direkt eine Woche später, vom 22.-23. November, in Düsseldorf die nächste Fortbildung statt: „Diagnostik der präklinischen Periimplantitis“. Unsere Zahnärzte reisten aus ganz Deutschland an, um an der vom international tätigen Referenten Prof. Dr. Rößler geführten Weiterbildung teilzunehmen.

Was genau ist Periimplantitis? Analog zur Parodontitis, welche eine Entzündung des Zahnbettes von Zahnfleisch bis hin zur Wurzel beschreibt, ist mit der Periimplantitis die Entzündung des Implantatbettes gemeint. Davon können die sichtbaren Schleimhäute am Implantathals betroffen sein und auch der Kieferknochen, in dem das Implantat verankert ist.

Traditionell wurde das Fortbildungswochenende im Restaurant Toxotis eingeläutet. Es war wie immer lustig, lecker und ging lang. Wir alle hatten viel Spaß!

In der Fortbildung wurden Möglichkeiten der frühzeitigen Diagnostik sowie therapeutische Maßnahmen im Rahmen der Implantat-Nachsorge besprochen, innovative Therapieoptionen in einem regen Austausch erörtert und neue Behandlungskonzepte diskutiert.

Nach diesem intensiven Tag und mit vielen Erinnerungen an den lustigen Vorabend verabschiedeten wir uns – und freuen uns schon sehr aufs nächste Mal!